Neuer “Skatkönig”

Letzte Aktualisierung: 5.2.2015

“Bobby” wird erneut als Skatkönig geadelt: Graf Bobby und Graf Rudi sind zum Brunch eingeladen. Als Rudi bemerkt, dass der Gastgeber anfängt nervös auf die Uhr zu schauen, sagt er: „Bobby es ist bereits fünf Uhr, wir sollten nachhause gehen.“ Bobby erwidert gelassen: „Geh, ich hab’s doch grad eins schlagen hören. Sogar fünfmal hintereinander!“ Der Bericht zu unserem neuen Skatkönig fängt auch in 2014 wieder mit einem Graf Bobby Witz an. Nicht dass wir das zur Tradition werden lassen wollten und schon gar nicht fünf Mal nacheinander, aber unser “Bobby” Bogdan Kapetanovic war auch in diesem Jahr unschlagbar. Wobei das Wort „unschlagbar“ eher dem Wiener Schmäh denn der Realität entsprach. Nicht nur, dass er in sprichwörtlich letzter Sekunde mit einem fulminanten Abschlussspieltag sich den Sieg holte, nein es ging insgesamt sehr eng beim „Auskarten“ des Skatkönigs zu. Zwischen ihm und dem zweiten Herbert Wilsdorf und dem Dritten Ludwig Scherr lagen bei 12 in die Wertung eingehenden Spielen nur läppische 280 bzw. 590 Punkte. Das knappe Ergebnis wird auch durch eine andere Sicht deutlich. Vor dem letzten Spieltag belegte Bobby lediglich den 3. Platz und sein Ergebnis an diesem Tag war mit 1663 Punkten zwar sehr gut, aber nicht außergewöhnlich. Aber wir gratulieren natürlich gern und huldigen  unserem Wiederholungstäter. Die Kür des Skatkönigs fand natürlich in unserem Stammlokal der „Sonne“ Hochdorf statt. Bei Steaks und guten Gesprächen wurde das vergangene Skatjahr gewürdigt, unserem verstorbenen Mitglied Dieter Koppe gedacht und an der Erweiterung unseres Mitspielerkreises gearbeitet. Naja … genau genommen eher daran gedacht, soweit es der fortgeschrittene Abend es zu ließen. Skat ist eine tolle Sache. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so wenden Sie sich an Abteilungsleiter Ludwig Scherr oder den stellvert. Abteilungsleiter Horst-Walter Schaefer.

gez. Ludwig Scherr.