Fahrrad meets Laufen!

Am vergangenen Sonntag lief Michael Fiedler über die 10 km in 61:14 min auf den 4. Platz. Markus Mayer versuchte sich zum ersten Mal an einem Duathlon. Hier wurden zuerst 10 km mit dem Rad zurückgelegt und danach 5 km gelaufen. Insgesamt benötigte Markus Mayer 45:52 min und belegt den 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch an unsere Teilnehmer. Am kommenden Sonntag gibt es wieder Laufangebote unter lauf-weiter.de. Ihr wollt dabei sein, so meldet euch kostenfrei mit unserem Teamnamen SGV Hochdorf an. Wir freuen uns auf euch!

1, 5, 5, 6 – es läuft weiter …

… am 14.03.2021 starteten drei Athleten vom SGV Hochdorf und ein Hochdorfer bei etwas stürmischem bzw. wechselhaften Wetter 4 x über die 5 km. Bei leicht kühlen Temperaturen lief Felix Mayer in 31:15 min trotz Seitenstechen auf den 1. Platz. Markus Mayer lief ebenfalls 31:15 min und belegte den 5. Platz. Clarissa Mayer lief seit langem wieder die 5 km und erreichte mit 30:38 min den 5. Platz. Unser Hochdorfer Michael Fiedler lief die 5 km ebenfalls in 30:38 min und belegte den 6. Platz. Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Läufer. Weiter so!

Mutwillige Beschädigung beim Sportplatz in Hochdorf

Leider mussten wir vor einigen Tagen eine mutwillige Beschädigung am Gebäude der Gemeindehalle beim Sportplatz feststellen. Wir sind sehr traurig darüber und würden uns über eure Mithilfe freuen. Vielleicht habt ihr etwas mitbekommen oder wahrgenommen. Über jeglichen Hinweis sind wir sehr dankbar. Vielen Dank für eure Unterstützung.

Hier die eingetretene Türe und das nicht mehr brauchbare Schloss …

3 Fragen an unsere Gewinner – Einzelwertung “jede Minute zählt” Challenge

Unsere „jede Minute zählt“ Challenge ist schon seit mehr als einer Woche vorüber. Nun wollen wir mit unseren Gewinnern gemeinsam auf die Challenge zurückblicken. Uns interessiert es natürlich, was unsere drei Gewinner bei unserer Challenge trainiert haben und wie sie mit der aktuellen Situation im Trainingsalltag umgehen. Deshalb haben wir heute drei Fragen an unsere Gewinner der Einzelwertung „jede Minute zählt“ Challenge gestellt:

Hat der Lockdown Auswirkungen auf dein Training?

Janis Fischer: „Besonders die 2-Personen Regel hat mein Training diesen Winter beeinflusst. Ich fahre im Saisonaufbau in normalen Jahren gerne in größeren Gruppen die Grundlage mit dem Rennrad. Das fällt dieses Jahr leider aus. Wirklich beschweren kann und darf ich mich aber nicht.“

Gustav Bohnert: „Ja, denn da die Jedermänneraktivitäten im SGV Hochdorf (Sportstunde / Wandern / Radfahren) ausfallen, habe ich zusätzlich Home-Gymnastik ins Programm aufgenommen.“

Nicole Möbus: „Der Lockdown hat nicht wirklich Auswirkung auf mein Training, außer dass man vielleicht nicht so an seine Grenzen geht, wie normalerweise, wenn eine Wettkampf Saison ansteht.“

1. Platz: Janis Fischer

Wie sieht dein tägliches Training aus?

Janis Fischer: „Mein Training ist sehr rad-lastig. Durch den Lockdown und das Wetter fahre ich diesen Winter viele monotone Stunden auf der Rolle und halte & verbessere so meine Grundlagenausdauer. Hinzu kommen 2 bis 3 Intervalleinheiten/Woche und ca. 50 lockere Laufkilometer/Woche.“

Gustav Bohnert: „Wenn möglich jeden Tag walken oder Nordic-Walken, 2 x je Woche mind. zusätzlich Gymnastikeinheit, unregelmäßig zusätzlich Ergometer (oder auch Joggen/Laufen) – Ziel: 10 Einheiten je Woche.“

Nicole Möbus: „Tägliches Training umfasst fast immer einen Lauf, entweder Dauerlauf oder Intervalltraining. Dazu kommt meistens noch eine Stabi- und Yoga-Einheit. Zur Schonung des Bewegungsapparats steht 1- bis 2-mal die Woche Rad auf dem Plan.“

2. Platz: Gustav Bohnert

Was motiviert dich zum Training bzw. hast du ein Trainingsziel?

Janis Fischer: „In normalen Saisonjahren nehme ich mit meinem Verein an verschiedenen Mountainbike- und Rennradwettkämpfen teil. Das Ziel sind hierbei gute Platzierungen. Da die meisten Rennen abgesagt wurden, sorgen andere Aktionen wie die „jede Minute zählt“ Challenge oder die Stadtradeln-Kampagne vergangenen Sommer für eine erhöhte Trainingsmotivation.“ 

Gustav Bohnert: „Gesundheit erhalten, Widerstandskräfte aufbauen, beweglich bleiben und Muskulatur stärken – Trainingsziel ist immer das Sportabzeichen, da bin ich bissle ehrgeizig: es sollte schon das goldene Sportabzeichen sein.“

Nicole Möbus: „Marathon zwischen 2:40 und 2:45 h und auf die 10 km und den Halbmarathon sollte auch noch was gehen.“

Puh, da bleibt uns die Spucke weg. Respekt für die straffen Trainingsprogramme und eure Ziele. Wir drücken euch fest die Daumen, bleibt gesund, habt weiterhin Spaß am Training und wir sind stolz auf euch!

3. Platz: Nicole Möbus

3 Fragen an unsere Gewinner – Sonderwertung Kids “jede Minute zählt” Challenge

Unsere „jede Minute zählt“ Challenge ist schon seit mehr als einer Woche vorüber. Nun wollen wir mit unseren Gewinnern gemeinsam auf die Challenge zurückblicken. Uns interessiert es natürlich, was unsere drei Gewinner bei unserer Challenge trainiert haben und wie sie mit der aktuellen Situation im Trainingsalltag umgehen. Deshalb haben wir heute drei Fragen an unsere Gewinner der Sonderwertung Kids „jede Minute zählt“ Challenge gestellt:

Hat der Lockdown Auswirkungen auf dein Training?

Johanna Bürgstein: “Ohne Corona hätte ich wohl weniger Zeit gehabt, da ich dann mehr mit meinen Freundinnen unternommen hätte.”

Fenja Hoyer: “Ich trainiere mehr als in “normalen Zeiten”, weil ich einfach mehr Zeit habe.”

Philipp Bürgstein: “Ohne Corona hätte ich wohl mehr Sport gemacht, ich wär zumindest deutlich öfter auf den Bolzi gegangen.”

Wie sieht dein tägliches Training aus?

Johanna Bürgstein: “Täglich versuch ich zumindest einzelne Turnübungen immer zwischendurch zu machen.”

Fenja Hoyer: “Ich war jeden 2. Tag laufen und dann kommen natürlich die Online- Angebote vom SGV Hochdorf wie Mädchenturnen und Leichti dazu. Manchmal habe ich noch beim Bodyfitness-Kurs meiner Mutter mitgemacht. Die Challlenge hat mich natürlich zusätzlich motiviert.”

Philipp Bürgstein: “Mache kein tägliches Training.”

Was motiviert dich zum Training bzw. hast du ein Trainingsziel?

Johanna Bürgstein: “Ich möchte einfach besser werden.”

Fenja Hoyer: “Grundsätzlich möchte ich einfach nur fit bleiben und einen Ausgleich zum Homeschooling schaffen, obwohl ein 1. Platz beim nächsten Wettbewerb sicherlich toll wäre.”

Philipp Bürgstein: “Mein Ziel ist es, zu Ostern 10km zu laufen.”

Puh, da bleibt uns die Spucke weg. Respekt für die straffen Trainingsprogramme und eure Ziele. Wir drücken euch fest die Daumen, bleibt gesund, habt weiterhin Spaß am Training und wir sind stolz auf euch!