3 Fragen an unsere Gewinner – Sonderwertung Kids “jede Minute zählt” Challenge

Unsere „jede Minute zählt“ Challenge ist schon seit mehr als einer Woche vorüber. Nun wollen wir mit unseren Gewinnern gemeinsam auf die Challenge zurückblicken. Uns interessiert es natürlich, was unsere drei Gewinner bei unserer Challenge trainiert haben und wie sie mit der aktuellen Situation im Trainingsalltag umgehen. Deshalb haben wir heute drei Fragen an unsere Gewinner der Sonderwertung Kids „jede Minute zählt“ Challenge gestellt:

Hat der Lockdown Auswirkungen auf dein Training?

Johanna Bürgstein: “Ohne Corona hätte ich wohl weniger Zeit gehabt, da ich dann mehr mit meinen Freundinnen unternommen hätte.”

Fenja Hoyer: “Ich trainiere mehr als in “normalen Zeiten”, weil ich einfach mehr Zeit habe.”

Philipp Bürgstein: “Ohne Corona hätte ich wohl mehr Sport gemacht, ich wär zumindest deutlich öfter auf den Bolzi gegangen.”

Wie sieht dein tägliches Training aus?

Johanna Bürgstein: “Täglich versuch ich zumindest einzelne Turnübungen immer zwischendurch zu machen.”

Fenja Hoyer: “Ich war jeden 2. Tag laufen und dann kommen natürlich die Online- Angebote vom SGV Hochdorf wie Mädchenturnen und Leichti dazu. Manchmal habe ich noch beim Bodyfitness-Kurs meiner Mutter mitgemacht. Die Challlenge hat mich natürlich zusätzlich motiviert.”

Philipp Bürgstein: “Mache kein tägliches Training.”

Was motiviert dich zum Training bzw. hast du ein Trainingsziel?

Johanna Bürgstein: “Ich möchte einfach besser werden.”

Fenja Hoyer: “Grundsätzlich möchte ich einfach nur fit bleiben und einen Ausgleich zum Homeschooling schaffen, obwohl ein 1. Platz beim nächsten Wettbewerb sicherlich toll wäre.”

Philipp Bürgstein: “Mein Ziel ist es, zu Ostern 10km zu laufen.”

Puh, da bleibt uns die Spucke weg. Respekt für die straffen Trainingsprogramme und eure Ziele. Wir drücken euch fest die Daumen, bleibt gesund, habt weiterhin Spaß am Training und wir sind stolz auf euch!

Schreibe einen Kommentar