Ausflug ins Sensapolis

Wie im vergangenen Jahr führte uns unser diesjähriger Herbstausflug erneut zum  beliebten Indoorfreizeitpark Sensapolis nach Sindelfingen.
Bei herrlichem Herbstwetter machten sich 32 Kinder und Jugendliche, begleitet von drei Betreuern auf den Weg.
Die Anmeldung, die Einweisung und das Verstauen der Wertsachen in die Schließfächer verlief, dank guter Organisation, flott.
Wie üblich fanden sich kleine Gruppen zusammen, da klar war, dass keiner alleine unterwegs sein durfte.
Wer größer als 1,45 Meter war, konnte bei Interesse sein Talent als Rennfahrer im “sensadrom” testen.
Einige hatten sich nur deshalb zum Ausflug angemeldet und jagten zusammen mit unserer männlichen Unterstützung durch Florian Atzmüller immer neuen Rundenbestzeiten hinterher.
Zum Mittagessen, das im Komplettpaket gebucht wurde, trafen sich alle Kids in einem nur für unsere Gruppe abgegrenzten Bereich des Restaurants. Für manche schien das jedoch eher ein Boxenstopp zu sein und es war erstaunlich wie schnell Pommes, Pizza, Salat und Chicken Nuggets gegessen waren.
Egal ob im “Sensadrom”, im Piratenschiff, im Raumschiff, bei den vielen verschiedenen Rutschen oder den informativen und anschaulich dargestellten Experimenten rund um die Naturwissenschaft und den Sinnen – alles wurde begeistert aufgenommen.
Manche wagten sich an die Kletterwand, andere, ganz Mutige, zog es hoch unter das Hallendach zum Kletterparcours. Runter ging es mit dem “Flying Fox”, bei dem man mit einem Gurt gesichert an einem Seil durch die Halle düsen konnte.
Die Zeit bis 17 Uhr verging wie im Fluge und mancher wäre gerne noch länger geblieben.
Trotz kurzzeitigem Schuh- und Geldbeutelverlust ( es ist glücklicherweise alles wieder aufgetauchtJ), kamen wir alle müde aber glücklich, gesund und wohlbehalten um 19.00 Uhr wieder in Hochdorf am Wilhelmsplatz an.
Die Badmintonabteilung bedankt sich bei den Kinder- und Jugendleiterinnen Miriam Eckstein und Sarah Kuhn sowie Florian Atzmüller für die Organisation und die gute Begleitung.

2016-sensapolis2 2016-sensapolis1

Gruppe nach der Ankunft vor dem Sensadrom.