SGV-Jahresfeier 2018 – Rückblick

Die “Hochdorfer Sternchen” eröffneten die Jahresfeier mit 4 munteren Kinderliedern – den Kindern der Klassen 1 – 4 der Grundschule Hochdorf merkte man zu keiner Zeit irgendeine Anspannung oder Aufgeregtheit an, frisch zogen sie vom Leder und hatten am Schluß auch noch eine Zugabe für die Gäste der Jahresfeier parat. Super!!!Sternchen

Nach der Begrüßung durch Vorstand Thomas Porschien versuchte es der durch Grippe stark dezimierte Erwachsenchor mit 2 Liedern, Stimmung in die Halle zu bekommen.

VorstandChor

 

BM Karlheinz Balzer überbrachte das Grußwort der Stadt Remseck und wünschte dem SGV für die nächsten Wochen und Monate einen guten Lauf, damit der SGV weiterhin ein Sammlungspunkt im Stadtteil Hochdorf bleiben kann.

Dann begann das Programm der Abteilungen, das von Moderator Gustav Bohnert hervor-ragend dem Publikum vermittelt wurde.
Von der Abteilung “Frauenturnen” kam ein lustiger Sketch von einem in die Ehejahre gekommenen Paar, der viele nachdenklich schmunzeln lies.
Frauensport

WLSB-Vorsitzender Matthias Müller konnte dann 3 Ehrungen durchführen: Für Thomas Porschien gab es die Ehrennadel in Bronze, für Ludwig Scherr die in Silber und der schon oft geehrte Werner Fechter den Sportkreis-Ehrenbrief.WLSB-Ehrungen

Mit der Badminton-Abteilung ging es dann weiter im Unterhaltungsprogramm mit 2 Sketchen, die von den Jugendlichen der Abteilung vorgetragen wurden und viel Beifall erhielten.

Badminton1 Badminton2

Den sportlichen Teil des Badmintons zelebrierten Abteilungsleiter Peter Schaub mit seinem Vor-vorgänger Gustav Bohnert.

Badminton3

Das man im Alter auch noch recht beweglich sein kann, zeigten die Jedermänner mit ihrer von Trainer Peter Kulik einstudierten Ballgymnastik.

Jedermann-Ballgymnastik

Neben dem Sport wird aber bei den Jedermännern vor allem noch die Geselligkeit gepflegt und dazu gehört auch das Singen – mit Akkordeonbegleitung brachten sie mit ihrem Lied auf die Melodie “Eine Seefahrt die ist lustig” nochmals gewaltig Schwung in das Publikum, das von den Jedermännern zum Mitmachen und Mitsingen aufgefordert worden war und dem auch kräftig nachkam.

Publikum beim Schunkeln Jedermann-Chor

So ging eine gesellige Veranstaltung wieder einmal zu Ende, diesmal hatten unsere Gäste neben dem Essen und Zuhorchen vor allen Dingen auch genügend Zeit, sich miteinander auszutauschen.

Der Vorstand dankte allen Beteiligten für ihr Engagement zu dieser Jahresfeier und beschloss die Veranstaltung.

H. Bura